Elzer Eiszauber soll doch nicht stattfinden

Schweren Herzens hat sich die CDU-Fraktion im Jugendausschuss dafür ausgesprochen, die Durchführung des Eiszaubers im Jahr 2020 doch nicht weiter zu verfolgen.
Im September sahen die Zahlen noch so aus, dass eine Durchführung des Eiszaubers auch in diesem Jahr denkbar sei, dies habe sich jetzt klar geändert. Fraktionsvorsitzender Bastian Hoffmann: „Aufgrund der CoViD-19-Krise konnten in diesem Jahr viele Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche in unserer Gemeinde nicht stattfinden. Wir hatten gehofft, dass mit einer abgespeckten Version der Eiszauber durchaus denkbar gewesen wäre. Die besorgniserregende Entwicklung der vergangenen Tage und Wochen hat uns jedoch zu einem Umdenken bewogen.“ Die Gesundheit gehe einfach vor, so Hoffmann weiter. Auch CDU- und Fraktionsmitglieder hätten sich zwar bereit erklärt, eine große Anzahl an Diensten zu übernehmen, aber das bringe letztlich bei den aktuellen Fallzahlen nichts. Offen bleibt das beantragte Ersatzprogramm für Kinder und Jugendliche. Im Rahmen der Ausschusssitzung wurden hier bereits weitere Schritte diskutiert, die zeitnah vorgestellt werden sollen.